Die Vorteile des Journalings

Studien zeigen, dass ein Glückstagebuch hilft, die Tageszufriedenheit und das Glücksempfinden signifikant zu steigern.

Tagebuch zu führen hat viele weitere Vorteile. Es ist eine Form der Entspannung, die du selbst durchführen kannst. Es verbessert dein Gedächtnis und deine Lebensqualität. Es kann sogar deine Produktivität steigern.

proven_edited.png

Glücksempfinden wird durch 3 Faktoren bestimmt. Den primär genetischen Teil (50%), die Lebensumstände (10%) und durch eigenes Verhalten (40%). Damit ist der Mensch in seinem Wohlbefinden nicht primär durch Anlage und Umwelt bestimmt, sondern kann sein positives Erleben zu einem großem Teil durch entsprechende Aktivitäten selbst (mit)bestimmen!

proven_edited.png

Eine 2013 an der University of Michigan durchgeführte Studie hat gezeigt, dass bei Menschen mit schweren Depressionen das Führen eines ausdrucksstarken Tagebuchs von 20 Minuten pro Tag die Depressionswerte deutlich senkte.

proven_edited.png

Reduktion von Stress, Ängsten und negative Gefühlen bei Studenten, durch führen eines visuellen Tagebuchs.

proven_edited.png

Die Auswirkungen von Tagebuch führen vor dem Schlafengehen auf Einschlafschwierigkeiten. 

 

Interessante Erkenntnis: Tagebuchschreiben vor dem Schlafengehen kann die Sorgen um die Schlafenszeit reduzieren und helfen, schneller einzuschlafen.

proven_edited.png

In zwei Pilotstudien hat sich herausgestellt, dass ein Glückstagebuch hilft, das Wohlbefinden zu steigern.  Erstaunlicherweise war diese Veränderung schon nach wenigen Wochen festzustellen.

proven_edited.png

Wir alle streben in unserem Leben auf die ein oder andere Weise nach Glück. Aber was zeichnet ein glückliches Leben aus? Das Online Research Institut Marketagent hat die heimische Bevölkerung gefragt, wie sie Glück definiert und wie glücklich sie mit dem eigenen Leben ist. Es zeigt sich: Der Bevölkerung sind nach wie vor dieselben Werte für ein glückliches Leben wichtig. Und auch während einer Pandemie haben sich die Glückswerte in Österreich stabil halten können.

proven_edited.png

Das Führen von Tagebüchern kann auch die  Leistungsfähigkeit fördern: Laut einer Studie aus dem Jahr 2008 verbesserte sich die Selbstsicherheit von Studenten, die wöchentlich ein Tagebuch führten.